Mietrecht

Sie haben die Wohnung Ihrer Träume gefunden und wollen einen Mietvertrag abschließen? Sie sind sich nicht im Klaren darüber, welche Kosten von Ihnen zu tragen sind oder ob die Höhe des Mietzinses den gesetzlichen Vorgaben entspricht?

Sie wollen eine Wohnung vermieten und sind nicht sicher, welche Bestimmungen in einem Mietvertrag enthalten sein sollen oder müssen oder worin im Einzelfall oder im Allgemeinen Ihre Rechte oder Pflichten liegen?

Diese Fragen aus dem Mietrecht stellen nur einen kleinen Ausschnitt aus der tatsächlichen Fülle an rechtlichen Aspekten dar, die sowohl für Mieter als auch für Vermieter zu Beginn eines Mietverhältnisses zu regeln sind.

Schon bei der Begründung eines Mietverhältnisses erhebt sich oft die Frage, ob es sich überhaupt um ein Mietverhältnis handelt (Geschäftsraummiete – Pacht), ob gerade dieses Mietverhältnis unter das Mietrechtsgesetz und seine zahlreichen Mieterschutzbestimmungen fällt (Miete von Zweitwohnsitzen), ob und in welchem Umfang Befristungen zulässig sind. Wie hoch darf die Kaution sein oder wann sind Ablösen zulässig und in welchem Umfang?

Während aufrechtem Mietverhältnis ergeben sich häufig Probleme daraus, ob und welche Einrichtungen vom Mieter verändert werden dürfen, wer welche Erhaltungsmaßnahmen am Mietgegenstand durchzuführen und vor allem zu bezahlen hat, oder ob und unter welchen Voraussetzungen Kindern oder anderen Verwandten ein Eintrittsrecht in einen bestehenden Mietvertrag zusteht.

Spätestens bei der Beendigung eines Mietverhältnisses zeigt es sich dann meistens, ob ein Vertrag sinnvoll ausgearbeitet wurde oder ob Punkte übersehen wurden, die zu Konflikten führen können. Häufige Fragen sind hier: Besteht überhaupt ein Recht auf Kündigung und unter welchen Voraussetzungen (Fristen, Beschaffung von gleichwertigem Ersatz, …), in welchem Zustand ist der Mietgegenstand zurückzustellen, was passiert mit der erlegten Kaution?

Die genannten und viele andere Probleme sind oft schon im Vorfeld des Vertragsschlusses durch seriöse und fundierte Beratung vermeidbar oder können zumindest minimiert werden. Gerade wenn aber der unangenehme Fall eingetreten ist, dass es zu einer streitigen Auseinandersetzung kommt, ist natürlich kompetente Vertretung unabdingbar.

Unsere Kanzlei beschäftigt sich in diesem weiten Feld neben der Vertragserrichtung vor allem mit der Einbringlichmachung von Mietzinsforderungen und der Abwicklung von Räumungsverfahren.